Checken Sie vor Abreise, wie Ihre Krankenversicherung im Ausland aussieht

Eine Krankenversicherung im Ausland kann Sie vor den Kosten einer nicht vorhersehbaren Krankheit im Urlaub bewahren. Denn im Ausland können Ihre Arztkosten sehr viel teurer sein als in Deutschland. Im Zweifel benötigen Sie eine Krankenversicherung im Ausland.

Prüfen Sie, ob Ihre deutsche Krankenversicherung im Ausland überhaupt greift

Prüfen Sie also vor Ihrem Urlaub auf jeden Fall, welche Kosten Ihre Krankenversicherung im Ausland übernimmt. Entscheiden Sie dann, ob Sie überhaupt und  in welchem Umfang eine  zusätzliche Krankenversicherung im  Ausland brauchen.

Ihre gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur die Krankenkosten in den Staaten der Europäischen Union und in Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen unterhält.  

Sie kommt aber nicht für einen Krankenrücktransport aus diesen Ländern auf, der leicht eine mehrstellige Summe verschlingen kann. Und auch nicht für Mehrkosten, die in diesen Ländern öfters mal anfallen.

Auf Reisen in Länder außerhalb Europas bleiben Sie auf Ihren Kosten auf jeden Fall sitzen, wenn Sie keine Krankenversicherung im Ausland haben. Deshalb ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung für gesetzlich Versicherte fast immer sinnvoll.

Bei Privatversicherten ist die Krankenversicherung im Ausland meistens umfangreicher – jedoch abhängig vom gewählten Tarif. In einem billigen Krankenversicherungstarif zu 59,-€ pro Monat sind schon hierzulande teilweise weniger Leistungen als in der gesetzlichen Krankenversicherung  – und bestimmt keine Behandlungen im Ausland abgedeckt.

In teureren Tarifen sieht es anders aus. Prüfen Sie daher auch als Privatversicherter Ihre Versicherungsbedingungen. Auf jeden Fall sollten Sie auch als Privatpatient bei Reisen außerhalb Europas eine Krankenversicherung im Ausland abschließen.

Prüfen Sie auch den Leistungsumfang Ihre Krankenversicherung im Ausland

Die Krankenversicherung im Ausland übernimmt die Kosten

-für ambulante und stationäre Behandlungen sowie für verordnete Medikamente und Verbands- und Heilmittel.

-für schmerzstillende Zahnbehandlungen

-die Überführung im Todesfall  

Sie zahlt meistens nicht, wenn bereits vor Antritt der Reise die Behandlung notwendig geworden ist. Meistens ist in den Versicherungsbedingungen die Kostenübernahme auf akute Erkrankungen beschränkt.

Achten Sie auch darauf, inwieweit  die Kosten für einen Krankenrücktransport übernommen werden.  Denn da gibt es erhebliche  Unterschiede zwischen den Versicherungen. Manche  zahlen den Krankenrücktransport, wenn er medizinisch notwendig ist, die Behandlung länger als 14 Tage dauert oder  der Rücktransport sinnvoll und vertretbar ist. Andere Versicherer aber nur, wenn die medizinische Versorgung im Ausland nicht ausreicht.

Auslandskrankenversicherungen gibt es als einmalige- oder als Jahrespolicen für Vielreisende für etwa 8 bis 15 Euro bzw. 30-120 Euro.

Sichern Sie sich mit einer Krankenversicherung im Ausland ab

Ein Gedanke zu „Checken Sie vor Abreise, wie Ihre Krankenversicherung im Ausland aussieht“

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*